ArchitekturPlätze HeslachsGrünes HeslachHeslach MobilPolitisches HeslachGegen den StrichLinks

 

Heslach und die politischen Vollpfosten der AfD

Auch wenn es unserer Meinung der falsche Weg ist, politisch Andersdenkende persönlich bloßzustellen oder öffentlich zu diskreditieren, so ist das Gejammer der AfD über die Plakataktion der Antifa gegen den Heslacher AfD-Bezirksbeirat Herrn Abzieher ziemlich verlogen. Gilt hier nicht eher das alte Sprichwort – „So wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es wieder zurück“?

Ob Abgeordnete, Mitglieder oder Anhänger und Sympathisanten der AfD – sie diffamieren andauernd öffentlich Menschen mit traumatischen Schicksalen, nämlich Flüchtlinge. Die AfD hetzt andauernd öffentlich gegen Menschen anderer Hautfarbe, anderer Nationalität oder anderer Religion. Die AfD pöbelt öffentlich gegen Menschen und Institutionen, die sich das nicht gefallen lassen, wie zum Beispiel den Stuttgarter Stadtdekan Christian Hermes oder die Caritas. Die AfD entblödet sich nicht einmal, die im Mittelalter durch christliche Fundamentalisten durchgeführte öffentliche Verbrennung von Frauen zur „Klimarettung“ vorzuschlagen – dies sagte übrigens der AfD-Abgeordnete und Physiker(!) Rainer Podeswa im Landtag!

Das alles ist nicht nur harmlose Bekundung von Meinung, die durch die Redefreiheit gedeckt ist. Hier handelt es sich in vielen Fällen um Gewalt mit Worten, die anderen Menschen ihre Würde nehmen und sie am liebsten aus der geliebten „deutschen Heimat“ vertreiben würden. Diese AfD-Gestalten sind keine Opfer, als diese sie sich gerne immer selbst bedauern, sondern sind eher im „Otto Normalbürger“-Gewand getarnte Täter.

Die Menschen in Heslach haben solche Giftzwerge nicht verdient!

© 2017 Matthias Bürgel